Zubereitung: 30 Minuten
659 kcal pro Portion

No bake Mango-Kokos Cakes

No bake Mango-Kokos Cakes, eine tropische Versuchung ganz ohne Ofen!

Mango-kokos-cakes-2-e1504079859286Schnell und einfach ist toll, aber zu manchen Anlässen soll auch mal etwas Besonderes her, wofür man sich gern etwas mehr Mühe gibt. Für genau solche Gelegenheiten haben wir das perfekte Rezept! Unsere Mango-Kokos Cakes sind auf jeden Fall etwas Besonderes und machen optisch so einiges her. Das Geniale ist, dass das Rezept (bis auf das Frosting) nur aus vollwertigen Zutaten besteht. Wenn ihr auf der Suche nach etwas Ausgefallenem seid für besondere Anlässe, probiert dieses Rezept unbedingt aus. Die Mischung aus fruchtiger Mango und cremiger Kokosnuss liefert ein geniales, tropisches Geschmackserlebnis.

Zutaten (für ca. 9 Mango-Kokos Cakes):

für den Boden:

für die Füllung:

  • 150 g Cashews
  • 200 g gefrorene Mango
  • 1 Dose Kokosmilch ( nur den oben abgesetzten Teil und ggf. etwas Kokosmilch )
  • Saft und Schale einer Bio Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Maca Pulver
  • 1/2 TL Bourbonvanille

für das Frosting (optional):

  • 350 g pflanzliche Margarine, Zimmertemperatur
  • 170 g Puderzucker
  • Saft von 2 Zitronen

Zubereitung

(Zubereitungszeit: 30 min + Einweichzeit der Cashews + 6 h Kühlzeit)

Die Cashewkerne solltest Du über Nacht in Wasser einweichen. Die Mango aus dem Gefrierfach nehmen, damit sie leicht antaut. Für den Boden röstest Du die Mandeln und Kokoschips in einer Pfanne bei mittlerer Hitze, bis die Kokoschips leicht gebräunt sind (ca. 5-10min). Danach in einen Mixer geben und die Nüsse gemeinsam mit den Datteln zerkleinern. Dann erwärmst Du 2 EL Kokosöl in einer Pfanne, bis es flüssig ist. Danach gibst Du das zu den Nüssen in den Mixer und mixst es gemeinsam mit den restlichen Zutaten. Die Nussmischung kannst Du daraufhin mit einem Esslöffel in die Formen füllen (ca. 1-2 EL pro Form) und mit dem Löffel festdrücken. (Verwendest Du keine Silikonformen, solltest Du die Formen zuvor mit Klarsichtfolie auslegen). Für die Füllung: die Cashews ohne Einweichwasser in den Mixer geben und gemeinsam mit der Kokosmilch pürieren, sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Den Ahornsirup, Zitronensaft und deren abgeriebene Schale, Bourbonvanille, Zimt und Macapulver zu den Cashews gibst Du hinzu und dann mixst Du alles nochmal, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die Hälfte der Cashewcreme kannst Du auf die Silikonformen verteilen, die andere Hälfte solltest Du mit der angetauten Mango vermengen. Je nachdem, wie gefroren Deine Mango noch ist, kannst Du etwas Kokosmilch dazugeben. Dann einfach die Mangocreme gleichmäßig in die Formen verteilen, glatt streichen und mit Klarsichtfolie abdecken. Mindestens 6h, am besten über Nacht, im Kühlschrank kühlen. Für das Frosting: Du vermengst Margarine (muss Zimmertemperatur haben!) gemeinsam mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker. Das gibst Du dann in einen Spritzbeutel und verzierst damit die Mango-Kokos Cakes nach Belieben.

Vielen Dank an die liebe Nicola für dieses tolle Rezept! Für mehr Inspirationen schaut unbedingt auch mal auf ihrem Instagram-Account vorbei:

Instagram: mari.linni

 

Bitte Zahlenfolge in nachfolgendes Textfeld eingeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
BIO MANDELKERNE | 1 KG
Organic whole unroasted almonds
20,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

MEDJOOL DATTELN PREMIUM LARGE MIT STEIN | 5 KG
Unpitted Medjool Dates
63,00
Inhalt 5 kg | 12,60 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Maca Pulver | 500 g
Organic maca powder
20,00
Inhalt 0.5 kg | 40,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

CASHEWKERNE Premium | 1 KG
Whole raw cashews
16,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.